MEDREFLEXX Reflextherapie – Wohlbefinden durch starke Füße

Körperhaltung und Bewegung werden maßgeblich durch die Funktion unserer Füße gesteuert und bestimmt.
Fehlbelastungen der übergeordneten Sprung-, Knie-, Hüft- und Wirbelgelenke können aus Fußgewölbe-
schwächen resultieren. Häufig sind Nackenschmerzen in der Fehlstellung der Füße bzw. in geschwächten
und abgeflachten Fußgewölben begründet. Denn viele Menschen kompensieren dies – unbewusst – mit der
typischen Nacken- und Kopfschiefhaltung, die zu einem Ungleichgewicht im Bewegungsapparat und damit
zu Verhärtungen und Schmerzen im gesamten Rückenbereich führen kann.


MEDREFLEXX Reflextherapie Vergleich der Körperhaltung durch und ohne Tragen der Medreflexx Schuheinlagen


Der Fuß ist Hauptinformationsquelle für sensomotorische Signale im körpereigenen Informationsfluss.
Die Füße übermitteln dem Gehirn ständig Informationen und machen eine koordinierte Bewegung und
Haltung überhaupt erst möglich. Sensomotorik bezeichnet den Vorgang der Aufnahme und Verar-
beitung von körpereigenen Wahrnehmungen sowie der Reaktion der Muskulatur und des Bewegungs-
apparates auf diese Sinneseindrücke. Sensomotorische MEDREFLEXX-Einlagen lösen Sinnesreize
(sensorische Reaktionen) und dadurch Muskelreaktionen (motorische Reaktionen) aus.
Siehe Presse.


Medreflexx Reflextherapie Abbildung der verschiedenen Farben der SchuheinlagenMedreflexx Reflextherapie Abbildung der verschiedenen Sorten der Schuheinlagen


Im Unterschied zu herkömmlichen „Passiv“-Einlagen werden sensomotorische „Aktiv“-Einlagen von
MEDREFLEXX individuell auf die Fußmuskulatur des Patienten angepasst. MEDREFLEXX-Einlagen
aktivieren, stärken und stabilisieren die Fußmuskulatur und beugen Fußdeformitäten wie Knick-,
Senk- und Spreizfüßen vor. Die Einlagen erhält der Patient direkt von uns. Sie passen in jeden Schuh
und sind in mehreren Farben verfügbar. Die Einlagen werden nach Behandlungsbeginn regelmäßig
kontrolliert. Gegebenenfalls wird die Befüllungsstärke der mit Granulat befüllten einzelnen Sohlenfelder
angepasst, um so die Fußmuskulatur optimal zu entkrampfen, zu stimulieren, zu harmonisieren und
eine Schmerzlinderung der Rumpfmuskulatur herbeizuführen.


Mögliche Indikationen:

  • Nackenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Schulter-/Nackenverspannungen
  • Schmerzen im Sprunggelenk
  • Fußdeformitäten (Knick-, Senk-, Spreizfüße)
  • Schmerzen in Knie und Hüfte
  • Rückenschmerzen